Liebe Freunde der Native Americans,

auf meiner HP habe ich u. a. einige Hilfsprojekte die mir sehr am Herzen liegen und die ich Euch gerne vorstellen möchte. Eines davon ist das „Pferdeprojekt“, es handelt sich hierbei um eine Lakota non Profit Organisation im Pine Ridge Reservat in Süd-Dakota. Der Name der Organisation ist „Sunka Wakan na Wakanyejy Awicaglipi Inc.“ auf deutsch „das Pferd und das Kind zusammen führen“. Präsident der Organisation ist Wendell Yellow Bull. Unterstützt werden wir von der Gesellschaft für bedrohte Völker, durch ein humanitäres Konto. Diese Organisation fördert benachteiligte Kinder u. Jugendliche, sie bieten den Kindern die Möglichkeit die alte traditionelle Reitkunst zu erlernen, bei Gedenkritten dabei zu sein, z. B. den jährlichen Crazy Horse Gedenkritt sowie an Workshops, Wochenendcamps und Fundays teil zu haben. Durch die Arbeit mit den Pferden gewinnen die Kinder an Selbstwertgefühl, Stärke und Teamgeist. Pferde haben eine große physisch und mentale Wirkung auf Menschen und das ist ein Grund wie wichtig es ist, diese Arbeit fortzuführen, denn die Selbstmordrate im Pine Ridge Reservat bei Kindern und Jugendlichen bis 25 Jahren liegt 4 mal höher als in gesamt USA. Deshalb ist es sehr wichtig, gerade die Kinder aufzufangen und sie zu fördern. Auf diesem Weg können wir dazu beitragen, sie vor dem abrutschen in Alkohol und Drogen zu bewahren. Die Armut ist sehr groß, die Arbeitslosigkeit liegt bei über 80 %, viele Kinder und Jugendliche haben kaum eine Zukunftsperspektive, das wiederum darauf hinaus läuft, das sie sich das Leben nehmen oder anfangen Drogen od. Alkohol zu konsumieren um das Elend besser ertragen zu können. Aber in Wirklichkeit verschlimmern sie damit ihre Situation. Deshalb ist es für mich besonders wichtig, die Sunka Wakan na Wakanyeja Awicaglipi Inc. zu unterstützen, damit sie mit ihrer so wichtigen Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen fortfahren können.

Wie viele andere Organisationen ist auch die Sunka Wakan na Wakanyeja Awicaglipi Inc. auf Spenden aus aller Welt angewiesen. Je mehr Spenden kommen, um so mehr Kinder und Jugendliche können sie in ihrer Arbeit mit einbeziehen, fördern und betreuen. Bitte hilf auch Du. Weitere Infos, Bilder und Unterstützungsmöglichkeiten bzgl. der Organisation findet Ihr auf meiner Seite.


DAS „WINTERPROJEKT“,

wie es das Wort „Winterprojekt“ schon ausdrückt, läuft es hauptsächlich über die Wintermonate. Auch bei diesen Projekt werden wir unterstützt von der Gesellschaft für bedrohte Völker, durch ein humanitäres Konto. Einige von Euch wissen bereits wie schlimm der Winter in Süd-Dakota wieder sein wird (wie jedes Jahr bis zu – 20 C und kälter) Die meisten Familien auf dem Pine Ridge Reservat leben weit unter der Armutsgrenze, deshalb wird auch in diesem Winter vielen Familien nicht möglich sein, Heizmaterial zu kaufen wie z. B. Holz oder das am meisten verwendete Propan Gas. Leider kommt der Truck der Firma PTI erst zu einer Familie wenn sie für mindestens 100 Dollar Propan bestellen. Und das haben viele Familien nicht zur Verfügung. Deshalb sterben jedes Jahr im Winter viele Menschen an Unterkühlung (Erfrierungen, sehr oft alte Menschen). Deshalb dieses Hilfsprojekt, das mir sehr am Herzen liegt. Wenn ihr helfen möchtet, das die Menschen im Pine Ridge Reservat gut durch den bitter kalten Winter kommen, spendet bitte auf das Konto der Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV). Jede noch so kleine Spende kann sehr hilfreich sein.

Vielen Dank und alles liebe

Andrea Cox